040 180 244 90 info@hanseflow.de
vielfältige Automatisierung

vielfältige Automatisierung

Im ersten Teil unserer Artikelserie, warum Salesforce die bessere Branchenlösung für den Immobilienmarkt ist, haben wir die allgemeinen Vorteile von Salesforce aufgeführt. In diesem Teil der Artikelserie gehen wir näher auf den Aspekt der vielfältigen Automatisierungsmöglichkeiten ein. 

Eine Automatisierung Ihrer Prozesse ermöglicht es Ihnen, Aufgaben nicht mehr manuell erledigen zu müssen. Sowohl der Process Builder als auch Flows dienen dazu, komplexe Unternehmensprozesse zu automatisieren. Dafür werden für Ihr Unternehmen relevante Prozesskriterien identifiziert und eine Automatisierung Aufgaben oder auch Mails ermöglicht. Die Prozesse können einfacher visualisiert werden, wodurch eine bessere Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Geschäftsbereichsleitern ermöglicht wird. 

Die Nutzung des Visual Workflows dient dazu, Ihre Prozesse noch stärker ausweiten zu können. Gefördert wird dies durch die Erstellung mehrstufiger Prozessvorgänge. Im selben Zuge können sowohl Prozesse als auch Workflows miteinander kombiniert werden und vollständig abgebildete Geschäftsprozesse entstehen – und das alles ganz ohne das Schreiben von Code. 

Von Mietverträgen und Wiedervorlagen bis hin zu komplexen Dokumenten – auch hierbei schafft es Salesforce, dass die Automatisierung Ihren Bedürfnissen kaum Grenzen setzt. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, dass Sie Excel-Tabellen durch die Drag and Drop Funktion schnell und einfach in Ihre Salesforce-Lösung importieren und gleichzeitig Ihre Daten automatisch sortieren können. 

Erhalten Sie einen Überblick über Mietverträge oder lassen Sie sich und Ihre Mitarbeiter vor Fälligkeiten in jeglichen Bereichen erinnern, indem Sie die automatische Erinnerung implementieren. Auch im Hinblick auf Termine, bevorstehenden Rauchmelderprüfungen oder ähnlichem wird Abhilfe geschaffen. Gleiches gilt auch für die Erinnerung hinsichtlich Mahnungen oder Zahlungserinnerungen. 

Nicht nur begünstigt der Einsatz von Workflow-Regeln eine Automatisierung interner Abläufe und Prozesse, durch die Sie mehr Zeit zur Verfügung haben. Auch im Bezug auf Kaufprozesse wird der Nutzer bestmöglich unterstützt. Erstellen Sie hierfür vorab eine Geschäftslogik, die darauf aufbauend automatisierte Preisangebote erstellen kann.  

Vor allem der Prozess der Angebotserstellung erweist sich als zeitaufwendig – ob Verträge, Übergabeprotokolle o.ä, es fällt oftmals eine Vielzahl an Dokumenten an. In diesem Falle erhalten Sie Unterstützung durch die Möglichkeit der revisionssicheren Dokumentenablage. Investments können vereinfacht geprüft als auch gesteuert werden können. 

Sie benötigen eine Genehmigung eines Dokumentes? – Dank Salesforce können sie festlegen, wie dies in Bezug auf Datensätze ablaufen soll. Ihnen steht die Möglichkeit offen, selbstständig entscheiden zu können, welche Schritte zur Genehmigung notwendig sind und von wem Diese einzuholen sind.  

Nutzen Sie Salesforce auch bei der Erstellung komplexer Dokumente, wie beispielsweise Exposés. Durch eine automatische Erstellung können Sie ein immenses Pensum an Zeit einsparen. Der Einsatz des Lead Matchings fördert diesen ebenfalls, denn dadurch werden Interessenten und Mietobjekt zusammengeführt und Ihre Exposés können an die passenden Mieter und Investoren gesendet werden. 

Fragen zur Automatisierung?

Wir beantworten sie gerne.

Warum Salesforce die bessere Branchenlösung für den Immobilienmarkt ist

Warum Salesforce die bessere Branchenlösung für den Immobilienmarkt ist

Dass ein optimales Management im Immobilienbereich essenziell ist, ist keine Neuheit mehr. Relevante Daten müssen seit jeher verwaltet werden – und das mit einem gewissen Maß an Präzision. Trotz dessen ist es schon längst nicht mehr ausreichend, eine Vielzahl an Aufgaben manuell zu erledigen. Die zunehmende Verbreitung neuer Technologien ermöglicht Abhilfe.

Hierbei kommt Salesforce ins Spiel – die CRM-Plattform bietet Unternehmen der Immobilienbranche die Möglichkeit, ihren Kunden einen erstklassigen Kundenservice anzubieten und damit eine langfristige Kunden- & Geschäftsbeziehung sicherzustellen.

Wieso gerade Salesforce die bessere Branchenlösung für den Immobilienmarkt darstellt? – Das erfahren Sie in folgendem Artikel.

vielfältige Automatisierungsmöglichkeiten

Um das manuelle Erledigen von Aufgaben zu ersetzen, bietet Salesforce die passende Lösung, denn es bietet eine Vielzahl an Automatisierungsmöglichkeiten, die den Unternehmensalltag erleichtern. Lassen Sie nicht nur Prozesse automatisieren, sondern schaffen Sie gleichzeitig neue Datensätze, Aufgaben oder Genehmigungen, die nur wenige Schritte zur Vollendung benötigen. Gewinnen Sie Struktur und Geschwindigkeit. Triviale Prozesse können einfach automatisiert werden. Gerade in vertriebslastigen Unternehmen können mit nur wenigen Klicks weitere Prozessschritte ausgeführt werden.

 

Koordination von Partnern

Ob auf der Suche nach passenden Facility Managern oder ähnlichem – Hilfe kann Salesforce auch hinsichtlich der Koordination von Partnerunternehmen bieten. Auf Grundlage der Knowledge Base werden die passenden Kontaktdaten vorgeschlagen und übermittelt.

 

Kundenzentrierung

Des Weiteren bietet sich die Möglichkeit, eine 360°-Kundenansicht zu nutzen und dadurch einen Überblick über alle Kundenvorgänge und auch relevanten Daten zu erhalten. Gleichzeitig können auch die jeweiligen Aufträge oder Supportverläufe überblickt werden. Ihnen ergibt sich daraus die Chance, die Kundenbeziehung noch weiter ausarbeiten zu können. Wissen Sie zu jeder Zeit, in welchen Status sich Mieter, Objekt oder Auftrag befinden. Geben Sie am Telefon schnell Auskunft über Stammdaten, Immobiliendaten und Vertragsinformationen.

 

Dokumentengenerierung & digitale Signaturen

Vor allem in Hinblick auf Vertragsabschlüsse oder ähnlichem entstehen Massen an Papierverträgen. Dank Salesforce können Sie die Dokumentengenerierung vereinfachen, indem Sie diese analog ablegen und ortsunabhängig darauf zugreifen oder auch bearbeiten können. Gleichzeitig wird eine digitale Signatur zur Verfügung gestellt, wodurch Abstimmungsprozesse eine große Abhilfe verzeichnen.  Drucken Sie Mietverträge oder ähnliche Dokumente direkt aus Salesforce – vorausgefüllt mit allen Informationen.

 

moderne Technologien

Lassen Sie sich von dem Einsatz neuester Technologien überzeugen – ob Cloud Computing, Platform as a Service (PaaS) oder Software as a Service (SaaS), dank Salesforce eröffnet sich Ihnen die Möglichkeit, die jeweiligen Vorteile für sich zu ermitteln und anzuwenden. Sie arbeiten jederzeit mit der neusten Software.

 

eigener App Store

Um Ihre Salesforce-Umgebung so individuell wie möglich zu gestalten und an Ihre Anforderungen anzupassen, bietet Salesforce einen eigenen App Store mit über 3000 Apps an, die an ein jedes Anliegen einer Branche optimal zugeschnitten sind. Dadurch können Sie sowohl Ihr CRM-System als auch Ihre Geschäftsbereiche ausbauen. Ob Hausverwaltung, eine weitere Beteiligungsgeschellschaft oder das Management eine Fonds – die Erweiterungen sind grenzenlos.

 

Vereinigung der Geschäftsbereiche

Auch unterschiedliche Geschäftsbereiche können dank Salesforce vereint werden. Hierbei bietet es für jeden Bereich, sei es das Marketing, der Vertrieb oder Service, eine individuelle Lösung, um das bestmögliche Ergebnis zu liefern. Die Kollegen aus der Hausverwaltung wissen somit stets über neue Vermietung oder ähnlichem Bescheid.

 

komplexe Kalkulationen

Gleichzeitig sind, neben einfachen Kalkulationen, auch komplexe Kalkulationen kein Problem mehr. Dank des Tools können Sie sicherstellen, dass Preise, Angebote, Projekte, Ausschüttungen, Aufträge oder ähnliches korrekt berechnet sind und Fehler weitestgehend vermieden werden können.

 

Fazit

Letzten Endes lässt sich mit Salesforce eine flexible Lösung implementieren, die Ihnen dabei hilft, den größtmöglichen Erfolg aus Ihrem Unternehmen herauszuholen. Individuelle Anpassungen, ausbaufähige Tools und mögliche Abbildungen eines jeden Geschäftsbereichs vollenden ein optimales Rundumerlebnis.

Sie haben Fragen?

Wir beantworten sie gerne.

Warum Salesforce eine der besten Task-Management-Softwares ist

Warum Salesforce eine der besten Task-Management-Softwares ist

Salesforce zählt zu den CRM-Softwares, die Ihnen unter anderem dabei helfen, Ihre Kundenbeziehung zu managen. Doch war Ihnen auch bewusst, dass es Ihnen noch weitere Vorteile bietet?

Des Öfteren wird bei der Implementierung eines CRM-Systems übersehen, dass dadurch ebenso die Produktivität gesteigert werden kann, indem Aufgaben mittels der Aufgabenautomatisierung vereinfacht werden können. Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit, die Potenziale Ihrer Mitarbeiter zu erschließen und dementsprechend agieren zu können.

Aus diesem Grund ist es essenziell, über die Vorteile einen Überblick zu gewinnen und für ein optimales Aufgabenmanagement zu nutzen.

 

Einstellen von Erinnerungen

Um Ihren Arbeitstag optimal gestalten und organisieren zu können, bietet es sich an, Erinnerungen für Aufgaben einzustellen. Synchronisieren Sie dazu Ihren Kalender mit Salesforce und verpassen Sie keine Fristen mehr! Wählen Sie zusätzlich akustische Signale, um auch hier eine Erinnerung zu gewährleisten.

 

Zuweisung von Aufgaben an Teammitglieder

Vergessen Sie das lästige, manuelle Aktualisieren von Aufgabenlisten – mithilfe von Salesforce werden jegliche Aufgaben automatisch gelistet und Sie werden gleichzeitig an tägliche Aktivitäten erinnert. Anfallende Aufgaben können ebenfalls verschiedenen Teammitgliedern zugewiesen werden.

Sofern jedes Mitglied über die erforderliche Berechtigung verfügt, können rund um die Uhr Ereignisse erstellt und bearbeitet werden. Ebenso bietet Ihnen Salesforce die Chance, Aktivitäten mit Hinsicht auf Leads oder Opportunities anzuzeigen.

 

Bleiben Sie „Up-to-Date”

Durch die Auflistung Ihrer Aufgaben in Salesforce profitieren Sie von einem umfassenden Überblick. Jede Aufgabe kann individuell Leads, Kontakten oder Kampagnen zugeordnet werden.

Sofern ein Mitarbeiter eine Aufgabe abgeschlossen hat, wird diese automatisch aktualisiert und es kann sich den noch offenen Aufgaben gewidmet werden. Infolgedessen haben Sie die Möglichkeit, eine effektive Aufgabenverwaltung intern zu sichern und Ihrem Team eine Art Reihenfolge an Aufgaben zu stellen. Ermöglichen Sie ihrem Team ein schnelles Handeln und steigern Sie gleichzeitig die Produktivität.

 

Aufarbeitung von Datensätzen

Um Aufgaben ordnungsgemäß verrichten zu können, ist es wichtig, die Datensätze stets auf dem neuesten Stand zu halten. Salesforce hilft Ihnen hierbei, die Kommunikation mit Ihren Kunden zu verfolgen, ob über E-Mail oder einer Besprechung – die Datensätze bleiben stets auf dem neuesten Stand.

 

E-Mail-Integration

Salesforce bietet Ihnen unter Anderem an, Anwendungen wie Outlook mit Salesforce zu verbinden. Dadurch werden die dort gesammelten Kontaktdaten, Kalendereinträge, Mails und auch Aufgaben synchronisiert. Im Zuge dessen bleibt Ihnen die manuelle Datenübertragung erspart. Des Weiteren kann mittels der Integration die Interaktion mit dem Kunden erfasst und dem dazugehörigen Account etc. zugeordnet werden.

 

Datenmanagement

Lassen Sie sich eine nahtlose und ganzheitliche Übersicht Ihrer Pipeline durch Salesforce bieten. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, hinsichtlich aktueller Leads oder Projekte auf dem Laufenden zu bleiben. Salesforce bietet Ihnen einen unkomplizierten Zugriff auf alle notwendigen Daten und schafft somit eine benutzerfreundliche Handhabung.

 

Planung des Workflows

Damit Sie Tasks optimal angehen können, ist ein Workflow unabdingbar. Dieser ermöglicht es Ihnen, standardmäßige Verfahren oder auch Prozesse zu automatisieren und dadurch Zeit zu sparen. Des Weiteren hilft es Ihnen dabei, direkt einen Überblick darüber zu erhalten, welche Aufgaben noch erledigt und welche passenden Strategien verfolgt werden müssen.

 

Erzielen Sie die besten Ergebnisse..

..indem Sie die Tools von Salesforce Ihrem Unternehmen anpassen! Dafür sollten Sie sicherstellen, dass dabei Ihre Geschäftsanforderungen widergespiegelt und Ihrem Team in Sachen Produktivität und Engagement geholfen wird.

Sie wollen mehr über die Vorteile von Salesforce erfahren?

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Salesforce Essentials Edition – Funktionen, um die Remote-Effizienz zu steigern

Salesforce Essentials Edition – Funktionen, um die Remote-Effizienz zu steigern

Für Unternehmen gilt es, den Kontakt zum Kunden, zu Teamkollegen und Partnern stetig zu halten. Vor allem dann, wenn die Arbeit Remote verrichtet wird. Falls die Kontaktaufnahme mit Teamkollegen oder Partner erschwert werden sollte, bietet Salesforce, dank einer Vielzahl an Tools, die Möglichkeit, die Kommunikation sicherzustellen. 

 In folgendem Artikel schaffen wir für Sie eine Übersicht über die nützlichsten Tools, die Sie direkt in Ihrem Team anwenden können. 

 

 

Lassen Sie ihre Mails und Ereignisse automatisch mit EAC protokollieren 

Dank des EAC wird Ihr Mail-System auf ein neues Level gebracht. Mittels künstlicher Intelligenz können Ihre Email-Interaktionen verbessert und auch mit Essentials verbunden werden. Dadurch können Ereignisse und Mails direkt in Kundendatensätzen protokolliert werden. Keine aufwändigen Suchen mehr im Postfach oder langwieriges Fragen der Kollegen, sondern alles an einem Platz. Eine 360 Grad Kundenansicht wird somit sichergestellt. 

 

 

 

Stellen Sie eine Zusammenarbeit mit Teamkollegen her 

Dank Chatter Posts wird die Kommunikation innerhalb Ihres Teams vereinfacht. Mithilfe eines @ können Sie bestimmte Personen in einem Datensatz kennzeichnen, um eine Benachrichtigung zu senden. Keine E-Mails mehr! Alle relevanten Informationen sind direkt am Kunden oder z.B. am Projekt zu finden. 

 

 

 

Nutzen Sie Email-Templates 

Sie erhalten des Öfteren dieselbe Frage, auf die Sie jedes Mal die gleiche Antwort geben? Auch hierbei hat Salesforce eine Lösung für Sie parat. Legen Sie selbst Templates an und senden Sie diese mit nur wenigen Klicks an Ihre Kunden. Individualität durch persönliche Ansprachen oder individuelle Sätze, die auch automatisiert werden können, bleiben bestehen! 

 

 

 

Senden Sie mehrere Mails gleichzeitig 

Sie müssen dieselbe Mail an unterschiedliche Kunden senden? Nutzen Sie die Massen-Mail-Funktion und sparen Sie Zeit. Mit nur einem Klick geht eine individuelle Nachricht, an mehr als nur einen Kunden, zur gleichen Zeit raus! 

 

 

 

Verwaltung von Kundenanfragen 

Nutzen Sie die so genannten Service Cases, um Kundensupportgespräche ortsunabhängig verfolgen zu können. Des Weiteren können Sie mit Kunden via Social Media, Mail oder Telefon Kontakt aufnehmen.  

 

 

 

Nutzen Sie Makros 

Oftmals führt das Arbeiten mit mehreren Kundendatensätzen zu sich wiederholenden Aktualisierungen identischer Felder. Salesforce bietet Ihnen mithilfe des Lightning-Makros die Möglichkeit, all jene Klicks in nur einen zu komprimieren. Definieren Sie vorab Aktionen und nutzen Sie die Makros um vordefinierte Antworten auf Datensätze anwenden zu können. 

 

 

 

 

Erstellung von FAQ-Artikel  

Ermöglichen Sie ihren Kunden durch FAQ-Artikel eine Art Self-Service. Zusätzlich bietet ein Support-Center die Möglichkeit, die wichtigsten Informationen und Artikel bezüglich Ihres Unternehmens zu sammeln und zur Verfügung zu stellen. 

Falls die FAQ’s nicht ausreichen sollten, bietet sich das Hinzufügen von Kontaktformularen an, um einen idealen Support sicherzustellen. 

 

Fragen zu Salesforce?

Wir beantworten sie gerne.
Salesforce Spring Release ’20 – unsere Highlights

Salesforce Spring Release ’20 – unsere Highlights

Auch dieses Jahr präsentiert Salesforce das Spring Release. Dadurch stehen zahlreiche, neue Funktionen zur Verfügung und erweitern das Spektrum an Einsatzmöglichkeiten.
Wir haben euch einige besonders tolle Features zusammengefasst.

 

Neue Features in Salesforce
 
Task-Queue-Assignment (Zuweisung der Aufgaben anhand von Warteschlangen)

Durch dieses Feature kann vor allem der Workflow des Unternehmens optimiert werden. Aufgaben werden an Warteschlangen, den so genannten Queues, zugewiesen. Dadurch werden Workloads organisierter gestaltet und verhelfen dazu, die Aufgaben effizienter zu bearbeiten.

Mitarbeiter können sich selbst den Tasks zuweisen oder auch Datensätze an andere weiterleiten, sodass eine Bearbeitung garantiert wird.

 

CPQ & Billing (Umsatzrealisierungsberichte)

Übermitteln und erkennen Sie Opportunities, Angebote uvm. flexibel für jedes Salesforce-Objekt mit dem CPQ und Billing. Hierbei können, während des gesamten Angebotslebenszyklus, Berichte erstellt werden, die eine Live-Aktualisierung der Umsatzdaten in Salesforce veranschaulichen.

Im Zuge des Salesforce Billings werden Umsatzpläne oder auch Transaktionen dargestellt. Dadurch wird es den Nutzern ermöglicht, im Zuge des Customer Life Cycles mögliche Umsätze zu prognostizieren oder auch erfolgte zu erfassen.

Hiermit entsteht ein Überblick über alle notwendigen und Erfolg bringende Maßnahmen.

 

 

Neue Features im Servicebereich
 
Einstein Article Recommendations

Mithilfe des Tools können den Service-Agents Artikel empfohlen werden, die die wichtigsten Informationen beinhalten. Es handelt sich um eine erneuerte Unterstützung der künstlichen Intelligenz, die in die so genannte Wissenskomponente integriert wird.

Diese können sowohl auf Chats, SMS als auch auf dem intelligenten „Natural Language Processing“ basieren, wie zum Beispiel Inhalte früherer Daten oder Ähnlichem. Neben den Empfehlungen werden zusätzlich die Artikel nach der Relevanz bewertet, sodass kein langwieriger Suchprozess entsteht.

Vor allem Servicemitarbeiter können hiermit den Prozess der Verarbeitung eines Problems oder Anliegens des Kunden beschleunigen.

 

Channel Menu

Kundensupport auf nächster Ebene – denn nun kann jeder Kunde individuell entscheiden, über welchen Kanal er kontaktiert werden oder den Support selbst erreichen möchte. Unternehmen haben die Möglichkeit, zwischen sechs Kanälen zu wählen, unter Anderem WhatsApp und Facebook Messenger.

Dadurch können Kunden unkompliziert den Support sowohl im In- als auch Ausland erreichen. Des Weiteren können Salesforce-Nutzer vorab Nachrichten festlegen, die an Kunden versendet werden können, wie zum Beispiel Erinnerungen an Termine etc.

Dadurch wird dem Kunden eine individuelle Betreuung und dem Unternehmen eine enorme Zeitersparnis geboten.

 

 

Neue Features in Einstein Analytics
 
Einstein Voice Assistent

Der Spring Release macht den Voice Assistent als Beta-Feature für die Nutzer verfügbar. Im Rahmen des Tools können Aktualisierungen mittels einer Spracheingabe in Salesforce durchgeführt werden. Sei es das Erstellen von Opportunities oder Kontakten, durch den Einstein Voice Assistent nimmt dies nun viel weniger Zeit in Anspruch.

Diese kann letzten Endes für die Generierung hochwertiger Leads verwendet werden.

 

Einstein Opportunity Scoring

Auch hier spielt die künstliche Intelligenz eine entscheidende Rolle – Opportunities können nach der Wahrscheinlichkeit eines Abschlusses bewertet und kategorisiert werden. Wohingegen es vorher als kostenpflichtiges Tool eingestuft war, ist es dank des Salesforce Spring Release ’20 nun für alle Nutzer verfügbar.

 

 

Neue Features in Salesforce Marketing
 
Audience Studio Identity

Hierbei bietet Salesforce ein so genanntes cloudbasiertes Identitätsdiagramm, im Rahmen dessen bereits bekannte Kundendaten mit noch unbekannten Nutzerprofilen im Audience Studio verbunden werden.

Des Weiteren werden für das Unternehmen bedeutende Konfigurationsaktualisierungen ersichtlich, wodurch Nachverfolgungen vereinfacht und optimiert werden.

 

Pardot Snippets-Enhancements

Durch die Erweiterung der Features im Salesforce Spring Release können Marketer nun Snippets erstellen, die in Pardot Emails, Vorlagen und Landing Pages verwendet werden können, ohne, dass die Kampagnen den jeweiligen Assets zugeordnet werden müssen.

Marketer haben die Möglichkeit, Informationen innerhalb aller Assets zu inkludieren, ohne dabei einen hohen Zeitaufwand betreiben zu müssen.

 

 

Sie haben Fragen zum Salesforce Spring Release?

und sind an weiteren Funktionen interessiert und benötigen Hilfe bei der Umsetzung?

Integrationen, Apps und Storage von Salesforce

Integrationen, Apps und Storage von Salesforce

Eine Verbindung zwischen CRM- und ERP-Systemen schaffen? – Dank Salesforce ist dies schnell erledigt.

Es handelt sich um ein cloud-basiertes CRM-System, das dank der ausgereiften Schnittstelle (API) eine Verbindung zu anderen Systemen, in diesem Falle ERP, herstellen kann. Dadurch wird eine neue Ebene geschaffen, da eine Kommunikation zwischen den Tools hergestellt wird.

 

 

Integrationslösung anhand einer Middleware

Die Integration solcher Systeme ist vor allem dann sinnvoll, wenn Informationen oder Daten, zum Beispiel Stamm- und Transaktionsdaten, untereinander ausgetauscht werden. Auch Kundendaten können in Echtzeit angepasst werden. Für eine nachhaltige Digitalisierung ist es wichtig, dass keine Medienbrüche entstehen oder Daten manuell kopiert werden müssen.

Des Weiteren kann durch die Verwendung und Integration unterschiedlicher Apps in Salesforce nicht nur der Workflow, sondern auch die Produktivität im Allgemeinen verbessert werden, da eine Vernetzung unterhalb der Unternehmensbereiche zustande kommt.

Trotz dessen entstehen im Rahmen der Integration oftmals Schnittstellen zwischen den Systemen. Diese sollten bestenfalls mithilfe von so genannten Middlewares abgesichert werden. Hierbei handelt es sich um ein zusätzliches Tool, durch das neben technischen-, auch menschliche Fehler vorgebeugt werden sollen.

Eine Middleware ist eine intelligentes „Puzzle-Stück“ zwischen den Systemen. Des Weiteren werden die Daten mittels einer automatischen Transformation in das passende Format umgewandelt, wodurch eine drohende Fehleranfälligkeit minimiert wird. Falls Daten von außerhalb (aus der Cloud) in ein „on-premise“ System (auf eigenen Servern) übergeben sollen, sollte sichergestellt werden, dass eine funktionierende Internetverbindung vorliegt, sodass ein Time-Out verhindert und die Daten in vollem Umfang übertragen werden.

 

 

Beispiel App: LinkedIn

Im Rahmen weiterer Ausbaustufen mit Salesforce kann Beispielsweise die Plattform LinkedIn integriert werden. Dadurch werden vor allem den Vertriebsmitarbeitern neue Möglichkeiten eröffnet. Mittels der erfassten Informationen des LinkedIn Sales Navigators können verschiedenste Vertriebsaktivitäten verfolgt werden, indem sie mit dem CRM verknüpft werden.

Dadurch, dass dank der Integration die Nutzerprofile zur Verfügung stehen, können sowohl Daten als auch umfangreiche Informationen ermittelt und verwendet werden. Während des gesamten Geschäftszyklus kann eine personalisierte Kontaktaufnahme gesichert und dadurch Produkte und Dienstleistungen an die Kunden angepasst werden.

Folglich können neben Kontakten ebenfalls Lead-Datensätze automatisch aus dem Sales Navigator importiert werden. Diese werden anschließend den dazugehörigen Benutzerkonten zugeordnet. Des Weiteren werden Leads, die auf bestimmten Informationen basieren, mit den CRM-Daten von Salesforce synchronisiert und mittels der Algorithmen von LinkedIn kombiniert.

 

 

Beispiel App: Slack

Auch im Rahmen von Slack, einem Tool, das zur Unterstützung der Zusammenarbeit innerhalb eines Unternehmens fungiert, kann eine Integration in Salesforce stattfinden. Hierbei besteht die Möglichkeit, zusätzliche Leads und Opportunities zu ermitteln, indem Salesforce-Kontakte und Accountdatensätze verwendet werden.

Des Weiteren besteht durch die Verknüpfung zwischen den Slack-Kanälen und Salesforce Chattern ein Echtzeit gemäßes Austauschen von Informationen und Daten, wodurch auf hier zahlreiche Chancen ersichtlich werden.

 

 

Storage

Salesforce bietet seinen Nutzern das so genannte Storage zur Verfügung. Hierbei können alle relevanten Daten innerhalb von Salesforce gespeichert und abgerufen werden. Dadurch werden eine schnelle Erreichbarkeit und erweiterte Kollaboration sichergestellt.

Im Wesentlichen unterscheidet man zwischen zwei Speichertypen – dem Daten- und Dateispeicher. Im Rahmen des Datenspeichers wird ein Pensum von 10GB zur Verfügung gestellt. Gespeichert werden beispielsweise Accounts, Kampagnen und dazugehörige Mitglieder, Kundenvorgänge, Emails oder auch Leads.

Der Dateispeicher hingegen beschäftigt sich mit Dateien, die Anhänge enthalten, Chatter-Daten, Salesforce-CRM-Content und weiteren Dingen.

Mittels des Salesforce Storage können alle Kundendaten in Echtzeit gespeichert werden. Vor allem für den Vertrieb wird eine Vielzahl an Chancen und Vorteile geschaffen, da sie, auf Basis der Informationen, entsprechend der Erwartungen der Kunden agieren können. Um jedoch sicherzustellen, dass lediglich berechtigte Personen Zugang zu den Daten erhalten, sind Zwei-Faktor-Authentifizierungen und hohe Passwortqualitäten unabdingbar.

Des Weiteren kann mittels Berechtigungskonzepten, die vor allem intern agieren, eine Zugangsbeschränkung eingeführt werden. Sollten externe Personen Zugang benötigen, kann durch die Salesforce Community Cloud eine limitierte Sicht des Systems gewährt und gleichzeitig die Stammdaten gesichert werden.

 

 

Fazit

Letztendlich sollte jedes Unternehmen selbst entscheiden, welches Integrationstool sich am besten für die eigenen Prozesse eignet. Vor allem auf die Anzahl der zu integrierender Daten und den jeweiligen Besonderheiten sollte geachtet werden, um ein optimales System zu ermitteln.

Um sich für das passende Tool entscheiden zu können, bietet Salesforce App Exchange die optimale Übersicht über mehr als 1.600 Tools, die für Salesforce von zertifizierten Partnern zur Auswahl bereitgestellt werden.

 

 

Sie haben Fragen zu den Tools von Salesforce?

Wir beantworten sie gerne.