040 180 244 90 info@hanseflow.de

CRM-Systeme haben nun auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen ihre Zustimmung gefunden. Besonders im Vertrieb ist CRM eine echte Wunderwaffe. Warum setzen immer mehr Unternehmen auf ein CRM-System und welche Vorteile bietet es?

Vertrieb

Das der Vertrieb von einem CRM-System profitiert, sollte mittlerweile jedem bekannt sein. Durch individuelle Kundenbeschreibungen kann eine gezielte Kundenakquise erzielt werden. Zudem gehen teils wichtige Kundeninformationen nicht mehr verloren und dem Vertriebler kennt die Bedürfnisse seines Kunden noch besser.

Durch die einfache Bedienung und präzise Datenpflege, können Reports schnell vorbereitet werden und die Aufbereitung der Kundendaten ist mit wenigen Klicks erledigt. Zusätzlich können Verkaufschancen besser erkannt werden.

Durch das CRM werden die internen Prozesse zusätzlich gestärkt. Die einzelnen Abteilungen erhalten einen besseren Überblick über den aktuellen Stand ihrer Kollegen. Welche Leads sind für den Vertrieb aktuell relevant? Welche Leads eignen sich für Marketingstrategien? All diese Fragen lassen sich mittels des CRMs leicht beantworten. Jeder Mitarbeiter kann im Kundenservice einspringen und falls nötig alle relevanten Kundendaten einsehen.

 

Vielseitigkeit

Ein CRM-System kann nur dann richtig funktionieren und einen Mehrwert bieten, wenn es individuell an das Unternehmen angepasst wurde. Dank einer enormen Auswahl an Anbietern und Anpassungsmöglichkeiten, lässt sich das System, nach einer ausführlichen Analyse, individuell gestalten. Zudem kann ein CRM-System prinzipiell da eingesetzt werden, wo personenbezogene Daten eine Rolle spielen.

Dabei kann es sich, wie es meistens der Fall ist, um Kundendaten handeln. Aber auch die Verwaltung von Mitgliederinformationen, aus den unterschiedlichsten Branchen ist möglich.

 

Marketing

Um eine funktionierende Marketingkampagne zu starten, ist es wichtig seinen Kunden zu kennen. Im CRM lassen sich Leads und Kunden filtern und können so direkt mit dem richtigen Content bespielt werden. Hat ein Interessent zum Beispiel Turnschuhe angesehen, wird er sich bestimmt mehr für Ergänzungsangebote interessieren, als für eine komplett andere Art von Schuhen.

Marketingstrategien können nun besser an den Kunden angepasst werden. Relevante Kunden werden nun zielgenau angesprochen und nach ihrer Relevanz beurteilt. Die Wirtschaftlichkeit eines Kunden kann nun besser beurteilt und dokumentiert werden. So können Investitionen in unprofitable Kunden vermieden werden.

 

Kundenzufriedenheit

Auch großen Unternehmen ist es wieder möglich, ihre Kunden individuell anzusprechen. Der Kunde muss sich nicht mehr durch einen Berg von Produkten arbeiten, sondern erhält die richtigen Angebote.

Zudem weiß im Kundenservice auch sofort jeder Bescheid, welches Produkt der Kunden besitzt oder was ihn interessieren könnte. So ist der Kunde nicht auf einen bestimmten Mitarbeiter angewiesen, wenn es um kleine Fragen oder Probleme geht.

Guter Kundenservice bleibt im Kopf und führt neben langfristiger Kundenbindung auch zu weiterempfehlungen.

 

Fazit

Ein CRM-System ermöglicht es großen Unternehmen zu agieren, wie der Tante-Emma-Laden von damals. Kundenbindung wird erleichtert und der Vertrieb wird gestärkt. Funktionieren kann CRM aber nur, wenn nicht irgendein System implementiert wird. Das System sollte immer an die Bedürfnisse und Ziele des Unternehmens angepasst werden.

Auch kleine und mittelständische Unternehmen können sich die Vorteile eines CRM-Systems zu Nutze machen. Es lohnt sich, seine Daten von Anfang an einheitlich zu sichern.