040 180 244 90 info@hanseflow.de
Pardot ist die B2B Marketing Applikation von Salesforce. Es ermöglicht Unternehmen mit ihren (potenziellen) Kunden in einer individualisierten Methode zu kommunizieren. Gelingen wird es durch das Sammeln und Auswerten eingehender (durch Landing-Pages, Importe oder direkte Anfragen) Informationen Ihrer Interessenten, auf Basis dessen Sie dann individuelle Emails versenden können. Pardot „erwischt“ die Interessenten dann im richtigen Moment, um die Kaufwahrscheinlichkeit zu erhöhen. Die E-Mails sind mit Hilfe der vorhandenen Daten aus dem Salesforce CRM an die jeweiligen potenziellen Kunden angepasst. Des Weiteren liefern die daraus resultierenden Daten (besuchte Seite, geklickte Links und angesehene E-Mails) wichtige und hilfreiche Informationen für Ihr Team aus dem Marketing und Vertrieb.

Insgesamt lässt sich Pardot in drei Stufen einteilen, welche allesamt den Prozess von Vertrieb und Marketing verbessert und verbindet:

 

Stufe 1:

Die Grundfunktionen von Pardot:

  • Mit Pardot lassen sich leistungsstarke Marketing-E-Mails erstellen und versenden. Ausgeführt werden diese unter anderem mit zielgerichteten und personalisierten E-Mail-Kampagnen.
  • Sie sehen und verfolgen den Erfolg Ihrer Online-Kampagnen. Vor allem ob und wie jeder Empfänger auf die Botschaften reagiert. Dies wird für eine optimale Auswertung nach den gewünschten Kriterien individualisiert.
  • Es ist heute fast Gesetz dem Kunden immer im Kopf zu bleiben. Deswegen gibt es den automatisierten Versand von digitalen Werbebotschaften und Kampagnen. Sie können z.B. um Zeit zu sparen, dynamische Vorlagen verwenden. Diese sind wiederverwendbar und anpassbar so oft Sie wollen. Die potenziellen Kunden sind in verschiedenen Listen aufteilbar, womit Sie nur Ihre gewünschte Zielgruppe mit den richtigen Vorlagen erreichen.
  • Außerdem gibt es die automatische Bewertung und Kategorisierung von Leads. Darin werden die wertvollsten bzw. heißesten Leads für ihr Sales Team angezeigt. Somit kann man Sie in gewisse Kategorien einteilen und ein „Scoring“ einführen, welche dem Lead einen Wert verleiht.
  • Sie sollten aber auch wissen und verstehen wollen, wie die Wirksamkeit Ihrer Marketingkampagnen ist, welche E-Mail funktioniert und wo Optimierungsbedarf besteht. Mithilfe von den Berichten aus Pardot ist es kein Problem diese Punkte bildlich darzustellen.
  • Damit es leichter ist Kontakt mit dem Kunden aufzunehmen, lassen sich einfach Formulare und Landing Pages direkt in Pardot erstellen. Es gibt auch hierfür vordefinierte Vorlagen.
  • Und damit diese ganzen Funktionen einwandfrei funktionieren können, wird Pardot mit Ihrem Salesforce CRM integriert – egal in welche Richtung. Änderungen aus dem Vertrieb sind auch in Pardot sichtbar.

Auch wenn dies schon ausreicht, um gelungene Kampagnen zu verrichten, brauchen viele Unternehmen tatsächlich noch mehr Funktionen. Was kann also eine „Standard“ Email-Kampagne noch kräftiger gestalten, um noch besser mit potenziellen Kunden in Kontakt zu kommen?

 

Stufe 2:

In jeder Stufe ist die vorherige Stufe mit enthalten. Die folgenden Stufen sind als „Erweiterungen“ anzusehen.

  • Analysefunktionen für Ihre Email Kampagnen sind noch detaillierter gestaltbar, was vor allem bei größeren Projekten von enormem Vorteil ist. Damit kriegen Sie wichtige Einblicke und Erkenntnisse.
  • Es gibt Vorschaufunktionen (Rendering) für Emails und Möglichkeiten zu prüfen, ob die Emails als Spam gelten.
  • Die A/B Tests sorgen dafür, dass Sie Ihre Email optimieren können. Indem Sie in verschiedenen Durchläufen kleine Unterschiede in den E-Mails einbauen, werden Sie die unterschiedlichen Resonanzen Ihrer Interessenten auf diese Veränderungen sehen. Anhand von Kriterien wird dieser Vergleich sogar optimiert. Alles automatisch!
    • Das ist besonders gut geeignet, wenn Sie z.B einen Newsletter haben und dessen Design anpassen wollen.
  • Es können dynamische und/oder personalisierte Inhalte erstellt werden. Denn durch die vordefinierten Kriterien werden die Inhalte automatisiert angepasst. Die sind sogar dynamisch für jeden einzelnen Adressaten anpassbar.
  • Wenn Sie Google Ads Kampagnen nutzen, sollten Sie anhand der „Opportunities“ messen, wie sie die Ausgaben für Ihre Marketing Kampagnen optimieren können. Diese Information wird nämlich zurück in Pardot gespielt.
  • Ihre bevorzugten Tools und Systeme werden mit dem API integriert und somit auf eine Plattform gebracht. Die Erstellung von Anwendungen und Apps wird somit überall nutzbar gemacht.
  • Die Pardot Dashboards zeigen alle Marketingaktivitäten auf einen Blick. Das erleichtert definitiv die Kampagnen-Übersicht.
  • Sie kriegen Einblicke in Ihre Social Media Daten und in die Aktivität von dort entstandenen Interessenten.
  • Zudem haben Sie einen Support zur Verfügung, der Ihnen per Chat bei Ihren Fragen weiterhelfen kann.

 

Stufe 3:

  • Bei größeren Unternehmen gibt es verschiedene Abteilungen jeglicher Art. Demnach kann es sein, dass manche Mitarbeiter nur auf gewisse benutzerdefinierte Objekte Zugriff haben dürfen. Diese Einstellungen lassen sich individualisieren oder mit den Objekten in Salesforce integrieren.
  • Aufgrund der Größe des Unternehmens ist eine größere Anzahl der API Zugriffe von Nöten.
  • Es passiert auch, dass die IP-Adresse angepasst werden muss, bevor z.B. eine Mail zugestellt werden darf.
  • Bei komplexeren Problemen, steht Ihnen dann der Support direkt übers Telefon zur Seite.

Kostenlose Erstberatung

Fragen zu Pardot? Wir beantworten diese gerne.